ROSENTHALER STRASSE BERLIN
Auf dem Projektgrundstück Rosenthaler Straße 43-45 entsehen drei Gebäude, wobei zwei der drei Baukörper als zusammenhängendes Gebäude konzipiert ist. Hausnummer 43 wird oberirdisch bis zum 2. OG Einzelhandel und darüber Büros beinhalten, während in den Hausnummern 44 und 45 ab dem 3. OG Wohnungen bis zum Staffelgeschoss geplant sind. Die gebäudeweise Gliederung spiegelt sich in drei unterschiedlichen, hochwertigen Straßenfassaden wie folgt wieder:

  • Natursteinfassaden (Haus 43, 44)
  • Verblendermauerwerk (Haus 45)
  • Alu-Fensterkonstruktionen mit außenliegendem Sonnenschutz (Wohn- und Büroräume Straßen- und Hofseite)
  • Alu-PR-Fassaden EG und 1.OG (Schop-Fassaden)

Leistung FGT:
HOAI Leistungsphasen LPH 5 bis LPH 7

GRAND CENTRAL BERLIN
Der Standort für das Neubauvorhaben “Grand Central Berlin“ liegt in Berlin-Mitte, unmittelbar nordwestlich des Berliner Hauptbahnhofs. Das Gebäude ist als Büro-Hochhaus mit zentralem Kernbereich, 9 Obergeschossen und zwei Unterge-schossen konzipiert. Die Fassade ist einheitlich als eine Mischung aus transparenten Glasflächen und opaken, rückseitig weiß lackierten Glasflächen in Form von bekleideten Pfeilern und Brüstungsbändern im Wesentlichen horizontal gegliedert.  Sämtliche Bürofassaden besitzen öffenbare Fenster im Wechsel mit Festverglasungen als klassische Bandfenster-Konstruktion, sowie einen außenliegenden Lamellen-Raffstore in Kombination aus Führung in Seilen und/oder ebenfalls rötlich eloxierten Lisenen. Im Sockelbereich kommen dagegen geschoßübergreifende Pfosten-Riegel-Konstruktionen zur Ausführung. Im wesentliche werden nachfoglende Konstruktionen ausgeführt

  • Alu-/Stahl-PR-Fassaden
  • Bandfenster-Konstruktion
  • Technikeinhausung
  • Brüstungsbekleidungen

Leistung FGT:
HOAI Leistungsphasen LPH 5 bis LPH 8


QUARTIER BUNDESALLEE  BERLIN
an der Bundesallee Ecke Nachodstraße in Berlin-Wilmersdorf entseht eine Gebäudeensembles, besthend aus 7 Häusern mit bis zu 10 Obergeschossen. Die Wohnanlagen des Gebäudeensembles bestehen aus vier mehrgeschossigen Wohngebäuden, die durch eine gemeinsame Tiefgarage unterirdisch miteinander verbunden sind (Häuser 4-7). Straßenseitig werden Bürogebäude errichtet (Häuser 1-3). Die Gesatlung der Fassaden setzt sich wie folgt zhusammen:

  • Alu-PR-Fassaden
  • Terrassenelemente
  • Natursteinfassaden
  • Alu-Lisenen

Leistung FGT:
HOAI Leistungsphasen LPH 5 bis LPH 8


WILDPARKSTADION KARLSRUHE
Das Wildparkstadion liegt nordöstlich der Karlsruher Innenstadt im Hardtwald, das Stadion als Spielstätte des Karlsruher SC (KSC) ist Teil eines Gesamtstandorts mit mehreren Sport- und Übungsplätzen. Die gesamten Baumaßnahmen finden während des laufenden Spielbetriebes statt. An der Westtribüne (Haupttribüne) sind die Businesslogen, die Leitstelle, sowie die Geschäftsstelle untergebracht. Folgende Alu-Glas-Konstruktionen kommen in diesen Bereichen zur Ausführung:

Fassade Typ 1              PR-Fassaden Westtribüne Außen, Ebene 0, als geschoßhohe Konstruktion

Fassade Typ 2              PR-Fassaden Westtribüne Außen, Ebene 1-3, als geschoßübergreifende Konstruktion

Fassade Typ 3              Fensterbänder, Westtribüne Außen und Stadionbereich

Fassade Typ 4              Lochfenster, Westtribüne

Fassade Typ 5              Balkon-/Terrassenelemente, Westtribüne Stadionraum, Ebene 1-3

Fassade Typ 6              Türelemente (Einzeltüren), Westtribüne Außen

Leistung FGT:
HOAI Leistungsphasen LPH 5 bis LPH 8

Bildergebnis für WILDPARKSTADION nEUBAU